Tobermory 17 years Oloroso Cask Mature 2004 in der 70 cl Flasche mit 55.9 % Volumen

Diese limitierte Auflage, gereift in Oloroso-Fässern, ist eine Demonstration unserer Hebrideninsel-Kunst. Aromen von Karamell, Toffee und
schwarzen Johannisbeeren führen zu Aromen von Rosenblättern und tropischen Früchten, ausgewogen mit einem Hauch von Eiche und Leder und einem ungewöhnlich trockenen und nussigen Abgang.

Tasting

Farbe: Gelbgold
Nase: Reich an Karamell und Toffee, gefolgt von Mandeln, schwarzen Johannisbeeren und einem Hauch von Gewürzen.
Geschmack: Rosenblüten, tropische Früchte, Walnüsse, Kirsche und cremiges Toffee, abgerundet mit Eiche, Tanninen und einem Hauch von Leder.
Nachklang: Ungewöhnlich trockener und nussiger Abgang mit einer Ingwer-Würze.

Die Whisky Brennerei

Mit dem Gründungsjahr 1798 kann die Tobermory Brennerei auf eine der längsten Brenntraditionen Schottlands zurückblicken. John Sinclair nannte seine Destillerie damals Ledaig, was aus dem Gälischen kommt und Sicherer Hafen bedeutet. In einer kleinen Hafenstadt, die Sinclair sich damals als Standort ausgesucht hatte, war in einer ruhigen Bucht ein kleiner Fischereihafen entstanden – das war dann ein sicherer Hafen.

Im Laufe ihrer Geschichte ging es mit der Brennerei auf und ab. Stilllegungen und Wiedereröffnungen wechselten sich ab und die Brennerei wechselte oft den Besitzer.. Die letzte sehr lange Produktionspause erfolgte zwischen 1930 und 1972. Nach gründlicher Renovierung ging damals die neugegründete Ledaig Distillery Ltd. an den Start und heizte die Stills ein. Doch bereits drei Jahre später ging sie bankrott. Diesmal war die Produktionspause aber nur kurz und 1979 setzte die vom Käufer Kirkleavington Property gegründete Tobermory Distillers Ltd. das Brennen fort. Allerdings wiederum nur für drei Jahre.  

Als Burn Stewart Distillers Tobermory 1993 erwarben, die auch Bunnahabhain und Deanston ihr Eigen nannten, schien sich eine dauerhaftere Führung anzubahnen. Die Übernahme von Burn Stewart im Jahr 2002 bewies aber, dass nichts so konstant ist wie die Veränderung.

Erfolgreiche Jahre folgten und 2013 reichte Burn Stewart Distillers die Brennerei weiter an die südafrikanische Distell Group Ltd.

Nach einer weiteren 24-monatigen Pause wurde Tobermory im März 2019 erneut wiedereröffnet. Zur Feier dieser Wiedereröffnung wurde ein neuer 12-jähriger Single Malt von Tobermory veröffentlicht.

Hier auf Mull zelebriert man Kreativität und ist von Natur aus ausdrucksstark. Das zeigt sich in den farbenfrohen Häusern von Tobermory, eingerahmt von der reichen und dramatischen Landschaft dieser schönen Insel. Diese Leidenschaft für die Kunst in der Natur spiegelt sich nicht nur in
den Hafengewässern wider, sondern auch in den unverwechselbaren Spirituosen, die hier in der Brennerei an der Küste hergestellt wird

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Tobermory 17 years Oloroso Cask Mature 2004“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert