Glengoyne 30 years Limited Release Highland Single Malt alte Ausführung in der 70 cl Flasche mit 46.8 % Volumen.

Glengoyne ist unter Whiskyliebhabern bekannt für Sherryfass gereifte Single Malt Whiskies der Superlative. Dieser über 30 Jahre alte Glengoyne behielt trotz der sagenhaften Sherryaromatik von dunkler Schokolade und Dörrfrüchten, eine wundervolle Frische.

Dieser neue mit 46.8% abgefüllte Glengoyne 30 Years besteht aus einem Vatting aus 13 Sherry-Fässern, das zu einem Drittel aus europäischen First-Fill-Sherry-Fässern besteht und zu zwei Dritteln aus Refill-Sherry-Fässern, die alle in den traditionellen Warehouses von Glengoyne gereift sind.

Glengoyne 30 Years wird in einer massiven Eichenholzbox mit einem Roségold-Stopfen mit Sackleinen geliefert, das der traditionellen Probenahmemethode für Fässer in der Brennerei entspricht.

Die Refill-Fässer geben viel Geschmack und Farbe, aber dominieren oder überwältigen den Whisky nicht mit zu viel Eiche. Sie sind frischer und fruchtiger, um den Reichtum und das Gewicht der First-Fill-Sherryfässer auszugleichen, indem sie angenehme Hauptnoten und Komplexität hinzufügen.

Tasting Notes:

Aroma: Schwarzkirsche, Marmelade, Teerose, Rum und Rosinenschokolade.
Geschmack: Süsse, die sich schnell in Pflaumenkompott, Zimt, Nelken und Tanninmarmelade verwandelt.
Finish: Weiche Eichen-Trockenheit und Zimt.

Brennerei – die Geschichte

Die Glengoyne-Destillerie wurde wohl schon um das Jahr 1833 gegründet. Die Brennerei liegt in einem kleinen Flusstal unweit des Loch Lomond, in den auch der Fluss mündet. In frühen Jahren trug die Destillerie unterschiedliche Namen: Glen Guin und Burn Foot.

Nur etwa 20 Kilometer nördlich von Glasgow gelegen, gehört Glengoyne nur noch knapp zu den Highlands. Die nächstgelegenen Brennereien Inverleven und Littlemill gehören bereits zu den Lowlands – sind allerdings auch beide bereits geschlossen und abgerissen.

Im Jahr 1876 übernahmen Lang Brothers die Glengoyne Destillerie. Bis 2003 gehörte die Brennerei zu den Lang Brothers. Allerdings wurde das Unternehmen Lang im Jahr 1965 selbst ein Teil von Robertson & Baxter. Inzwischen haben Ian MacLeod die Destillerie gekauft.

Bei der Übernahme durch die Lang Brothers trug die Destillerie noch den Namen Glen Guim. Erst 1905 wechselten die Besitzer den Namen der Brennerei in Glengoyne. In den Jahren 1966/67 wurde die Brennerei weitgehend modernisiert und erhielt eine zusätzlichr Brennblase. Seitdem sind drei Stills bei Glengoyne in Betrieb.

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Glengoyne 30 years Limited Release Highland Single Malt alte Ausführung“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert