Bruichladdich Octomore 13.3 – 129.3ppm Scotch Single Malt Whisky in der 70 cl Flasche
 

5 Jahre Reifung auf der Insel Islay in First-Fill-Ex-American-Whiskey- und Second-Fill-Ex-European-Oak-Fässern / 100% Islay-Gerste (Concerto) von der Octomore Farm, Ernte 2015, destilliert im Jahr 2016 / 129,3 ppm / 61,1% vol. / Verzicht auf Kältefiltration und Farbstoffe / Abgefüllt in der Bruichladdich Distillery.

Octomore 13.3 ist die kraftvolle Verkörperung der wilden Hebrideninsel Islay. Superstark getorft, Inselgerste von der Octomore Farm, die von James Brown nur zwei Meilen von der Brennerei entfernt betrieben wird. Die Concerto-Gerste wurde 2015 geerntet und 2016 in unseren alten, viktorianischen Anlagen destilliert. Der New Make wurden danach in First-Fill-Ex-American-Oak-Fässer sowie Second-Fill-European-Oak-Fässer gefüllt.

Es ist ein echtes Privileg, mit Islay Barley arbeiten zu dürfen – Single Estate, Single Vintage und Single Malt in einer ikonischen Flasche vereint. Edition für Edition arbeitet Head Distiller Adam Hannett mit der Gerste, die ihm von den Farmern zur Verfügung gestellt wird. Diese ist immer wieder anderen natürlichen Faktoren wie Klima und Witterungseinflüssen ausgesetzt. Darüber hinaus werden die Ernteergebnisse beeinflusst durch räuberische Rehe und hungrige Gänse sowie durch das Terroir des Feldes selbst.
Diese 13. Edition des Octomore Islay Barley reifte zu einem Parcel in First-Fill-Ex-American-Whiskey-Fässern und zu einem zweiten Teil in Second-Fill-European-Oak-Fässern, in denen zuvor Weine aus der Region Rivesaltes (Frankreich) sowie Ribera del Duero (Spanien) lagerten. Diese ehemaligen Wein-Fässer verleihen dem 13.3 eine feine Struktur, die kräftige Basis allerdings kommt aus den US-Fässern.

Tasting

Nase

Süsser Malzzucker und zu Beginn nur wenig Torfrauch leiten die Nase über grüne Früchte und florale Noten wie Rose und Geranie hin zu Aprikosen und ätherischem Eukalyptus. Danach erinnert der Duft an Marzipan, Ingwerplätzchen und saftige Honigmelone. Mit einem Tropfen Wasser verstärkt sich schlussendlich der alles ummantelnde Torfrauch.

Geschmack
Samtige Textur mit süssem Honig und braunem Zucker. Auch hier erscheint zu Beginn der Torfrauch eher wie ein leises Flüstern. Beim zweiten Schluck erinnert der 13.3 an Zitruszesten und maritime Muschelkalknoten mit verführerisch malzigen Keksaromen, Marzipan und Kokosnuss. Nun kommt der rauchige Charakter schon etwas mehr zum Vorschein, mit Schuhpolitur und Asche im Schlepptau – ohne jedoch die fruchtig-floralen Aromen dieses wunderbaren Malts zu verdecken.

Abgang
Der maritime Charakter wie auch der Torfrauch sind jetzt sehr deutlich im Fokus. Im lang anhaltenden, leicht süsslichen Nachklang gesellen sich noch Honig, Zitrone, gekochte Birne, warmer Sand und Marzipan hinzu.

Die Whisky Brennerei

Bruichladdich liegt auf der Isle of Islay am westlichen Ufer von Loch Indaal. Ihr Whisky ist leichter und feiner als die extremeren Malts vom Südufer der Insel. Das liegt vor allem daran, dass, untypisch für Islay, ungetorftes Malz verwendet wird und das Wasser von der eigenen Quelle (Rhinns) nicht torfig ist. Die Destillerie hat eine lange Geschichte hinter sich, doch der bedeutendste Teil wird wohl momentan von Head Distiller Jim McEwan geschrieben. Innovativ und mit viel Liebe zum Detail schafft es Jim, zusammen mit seinen Mitarbeitern, immer wieder die Whiskywelt in Atem zu halten und neue Geniestreiche auf den Markt zu bringen.

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bruichladdich Octomore 13.3“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert