Bruichladdich Octomore 13.1 – 137.3 ppm Scotch Single Malt Whisky in der 70 cl Flasche

5 Jahre Full-Term-Reifung auf der Insel Islay in First-Fill-Ex-Bourbon-Fässern / 100% schottische Gerste (Concerto), Ernte 2015, destilliert im Jahr 2016 / 137,3 ppm / 59,2 %vol. / Verzicht auf Kältefiltration und Farbstoffe / Abgefüllt in der Bruichladdich Distillery.

Nach fünf Jahren Reifung in First-Fill-Ex-Bourbon-Fässern gab Adam dem 13.1 noch eine weitere Nuance hinzu und füllte den Whisky im Jahr 2021 in frische First-Fill-Ex-Bourbon-Fässer. Diese kleine, aber feine Zugabe verleiht dem Whisky wunderbare Noten von dunklem Toffee und Kokosnuss.

Tasting

Nase

Zu Beginn nussig, rauchig, mit malziger Süsse und reifen Früchten. Dann folgen Aprikosen in Sirup, reife Birne sowie malzige Vanilletöne, die an Gerstenschrot, Crème brûlée und süssen Honig erinnern. Mit etwas Zeit entwickelt der 13.1 typische Aromen, die man von amerikanischer Eiche erwarten darf: Kokosnuss, Mandel und Holzkohle. Die rauchige Torfnote ist fein, aber dennoch recht präsent. In Kombination mit dem Fasseinfluss erinnert das Ensemble entfernt an Schuhcreme und Leder und bekommt eine faszinierend dunkle und erdige Nuance.

Geschmack:
Süss und weich in der Textur, spürt man sofort das stark getorfte Malz – im Kopf entstehen Bilder von geräuchertem Müsli mit Früchten und Honig. Der zweite Schluck offenbart die ganze Komplexität des 13.1 – von geräucherter Aprikosenmarmelade, geschroteter Gerste, Torfmoor und verbranntem Heidekraut bis hin zu Zitrus- und Johannisbeeraromen mit türkischem Honig, Holz, gebrannten Mandeln, mit Schokolade glasierten Limettenstücken und würzigen Anissamen. Mit einem Tropfen Wasser verstärken sich Rauch und elegante Mineralität und bieten so ein wunderbares Gegengewicht zur Süsse dieses Drams.

Abgang
Die Süsse macht erdig-moosigen Elementen Platz und lässt einer würzig-kräuterigen Rauchnote den Vortritt. Salzzitrone, Geranie und Rose runden die Komplexität wie auch die aromatische Widersprüchlichkeit ab – das berühmte Octomore Paradoxon

Die Whisky Brennerei

Bruichladdich liegt auf der Isle of Islay am westlichen Ufer von Loch Indaal. Ihr Whisky ist leichter und feiner als die extremeren Malts vom Südufer der Insel. Das liegt vor allem daran, dass, untypisch für Islay, ungetorftes Malz verwendet wird und das Wasser von der eigenen Quelle (Rhinns) nicht torfig ist. Die Destillerie hat eine lange Geschichte hinter sich, doch der bedeutendste Teil wird wohl momentan von Head Distiller Jim McEwan geschrieben. Innovativ und mit viel Liebe zum Detail schafft es Jim, zusammen mit seinen Mitarbeitern, immer wieder die Whiskywelt in Atem zu halten und neue Geniestreiche auf den Markt zu bringen.

Gewicht 1 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bruichladdich Octomore 13.1“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert