Jack Daniel’s Old No. 7 Legacy Edition 3 mit 43 % Volumen in der 70 cl Flasche (ohne Karton)

Jack Daniel’s Old No. 7 Legacy Edition 3. In den Jack Daniel’s Legacy Editionen zelebriert die Destillerie die Flaschenetiketten vergangener Tage. Dies ist die dritte Edition der Reihe – sie zeigt das Label-Design zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Jack Daniel’s Old No. 7 war nicht immer im bekannten schwarz weissen Design erhältlich. Edition 3 ist dem Flaschendesign zur Zeit der Prohibition nachempfunden, als der Verkauf und Besitz von Alkohol in den USA strengstens verboten waren. Auffällig ist dabei, dass der Begriff Old  noch nicht im Titel enthalten ist, sondern lediglich No. 7 auf dem Etikett steht.

Tasting

Aroma: Rauchige Holzkohle mit Eichennoten.
Geschmack: Süss nach Karamell, Vanille und Eiche mit leichter Fruchtnote.
Abgang: Mild, trocken und ausbalanciert.

Charcoal Mellowing

Jeder Tennessee Whiskey von Jack Daniel’s wird mit dem eisenfreien Wasser aus der Höhlenquelle in Lynchburg hergestellt und durchläuft das Charcoal Mellowing. Holz vom Zuckerahorn wird kontrolliert zu Holzkohle verbrannt und drei Meter hoch aufgeschichtet. Durch diesen Filter sickert der Whiskey Tropfen für Tropfen, bevor er in Weisseichenfässer gefüllt wird. Das Charcoal Mellowing macht  zu dem, was er ist, einen Tennessee Whiskey.

Brennerei – die Geschichte

Einem verbreiteten Irrtum zum Trotz ist Jack Daniel’s eben kein Bourbon, sondern ein Tennessee Whiskey. Jasper Newton Daniel wurde 1850 geboren und übernahm mit 16 Jahren das Brennerei Equipment des Nachbarn, eines Pastors, der ihm das Brennen beigebracht hatte. 1905 zog sich Jack eine Krankheit zu, als er, ungeduldig, weil er seinen Safe nicht aufbekam, mit dem Fuss gegen ihn trat. Der gebrochene Zeh heilte nie mehr und kostete ihn schliesslich 1911 das Leben.

 

Gewicht 1 kg