Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Highland Park Voyage of the Raven

Highland Park Voyage of the Raven in der 70 cl Flasche mit 41.3 % Volumen
Single Malt Whisky Schottland, Island
Der neue Highland Park Voyage of the Raven verbindet die für Highland Park typischen aromatischen Raucharomen mit schönen Sherrytönen. Tatsächlich besteht ein grosser Teil aus erstbefüllten Sherryfässern.

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

110,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Highland Park Voyage of the Raven in der 70 cl Flasche mit 41.3 % Volumen

Single Malt Whisky Schottland, Island

Der neue Highland Park Voyage of the Raven verbindet die für Highland Park typischen aromatischen Raucharomen mit schönen Sherrytönen. Tatsächlich besteht ein grosser Teil aus erstbefüllten Sherryfässern. Die Aromen von Muskatnuss, Zimt, Ingwer, schwarzen Kirschen und Marzipan sind köstlich und werden mit dem unverwechselbaren aromatischen Raucharoma überzogen.

Voyage of the Raven ist eine limitierte Auflage und bedeutet Reise des Rabens. Für die Wikinger war der Rabe ein mächtiges Symbol für den Kampf, den Erfolg auf einer Reise und der Treue zum Gott Odin.

Der Rabe war für die Wikinger nicht nur ein Symbol des Sieges und des Gottes Odins. Die Vögel begleiteten auch oft die Schiffe der Freibeuter und waren für ihre guten Navigationsfähigkeiten geachtet. Die Travel Retail Abfüllung Voyage of the Raven wurde in einem besonders hohen Anteil an Sherryfässern gereift.

Degustationsnotizen

Farbe:      Bernstein.

Nase:       Schokolade und schwarze Kirschen. Rauch und blumigen Noten entwickeln sich.

Gaumen: malzig, mit Aromen von Leder und getrockneten Früchten. Eine leichte torfige Note im Hintergrund.

Finish:     trocken und würzig, schön verweilend.

Brennerei Highland Park - die Geschichte

Die Destillerie Highland Park wurde, gemäss den heutigen Inhabern, 1798 gegründet. Jedoch geht aus sicherer Quelle hervor, dass der Gründer David Robertson bereits 3 Jahre vorher mit dem Brennen anfing. Im Jahre 1898 wurde die Brennerei von James Grant übernommen, dessen Vater bereits bei Glenlivet als Manager erfolgreich war. Auf dessen Familie ist bis zum heutigen Tag die Lizenz ausgestellt, obwohl sie bereits die Firma 1935 an Highland Distillers verkauft haben und diese somit heute zur Edrington Group gehört.

 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine