Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Neu

Glendronach 1992 25 Year Sherry Cask Only For Denmark

Glendronach 1992 25 Year Sherry Cask Only For Denmark 48 %Volumen in der 70 cl Flasche

Vom Glendronach 1992 25 Years Sherry Cask gibt es nur 1.500 Flaschen weltweit. Der Whisky wurde 1992 destilliert und konnte 25 Jahre lang in Pedro Ximenez Sherry-Fässern heranreifen. Er hat einen Alkoholgehalt von 48,0 % Volumen, wurde 2017 in 0,7 Liter Flaschen abgefüllt und war ursprünglich nur für den dänischen Markt gedacht.

Eine weitere Besonderheit dieses Whiskys ist, dass er in einer runden Verpackung geliefert wird. Dies ist nur bei sehr wenigen Whiskys der Fall und lässt ihn auch deshalb besonders interessant erscheinen.
Nur noch 2 auf Lager

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

340,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Glendronach 1992 25 Year Sherry Cask Only For Denmark 48 %Volumen in der 70 cl Flasche

Vom Glendronach 1992 25 Years Sherry Cask gibt es nur 1.500 Flaschen weltweit. Der Whisky wurde 1992 destilliert und konnte 25 Jahre lang in Pedro Ximenez Sherry-Fässern heranreifen. Er hat einen Alkoholgehalt von 48,0 % Volumen, wurde 2017 in 0,7 Liter Flaschen abgefüllt und war ursprünglich nur für den dänischen Markt gedacht.

Eine weitere Besonderheit dieses Whiskys ist, dass er in einer runden Verpackung geliefert wird. Dies ist nur bei sehr wenigen Whiskys der Fall und lässt ihn auch deshalb besonders interessant erscheinen.

Destilliert: 1992
Abgefüllt: 2017
Alter: 25 Jahre
Art des Fasses: Pedro Ximenez Sherry Fässer
Farbe: Mahagoni
Coloriert: Nein, naturbelassen
Kühlgefiltert: Nein
Volumen 48 %
Inhalt: 70 cl mit einer runden Box

Tasting Notes

Farbe: Mahagoni
Nase: Die Nase wirkt einladend, reich und wärmend. Das Aroma ist sehr weinlastig und wird von Orangen-, Trauben- und Pflaumenaromen ergänzt. Hinzu treten Noten, die an Naphthalin und Farbverdünner erinnern.
Gaumen: Hier lassen sich vor allem Aromen saftiger Feigen, Datteln und von karamellisiertem Zucker ausmachen, die auch an den Geschmack von weichen Ingwer-Plätzchen erinnern. Dieser wird später um Noten dunkler Schokolade, Waldbeeren, Walnussöl und auch etwas Chili ergänzt. Auch Sherry-Aromen lassen sich herausschmecken.
Abgang/Finish: Mittellanger, süßer und etwas tanninhaltiger Abgang. Dieser wird von Kräuterhonig- und Aromen grünen Tees begleitet.


Die Whisky Brennerei

Die Destillerie GlenDronach wurde bereits 1826 gebaut und gehörte von 1920 bis 1960 einem Sohn von William Grant, dem Inhaber von Glenfiddich. Dann wurde sie von Teacher & Sons erworben, der damals einer der grössten Whiskyfirmen war, die sich noch in Familienbesitz befanden.

Ihnen gehörte auch die nahe gelegene Destillerie Ardmore. Im Gegensatz dazu wird bei Glendronach noch sehr traditionell fabriziert. Die Gerste kommt aus dem umliegenden Land, die Wash Backs sind aus Holz und die Pot Stills werden, wenigstens teilweise, noch mit Holz befeuert. Auch die Warehouses sind noch traditionell mit einem Boden aus Erde versehen. Im Jahre 1976 wurde dann das traditionsreiche Familienunternehmen Teacher & Sons an Allied Distillers verkauft.

Deren Muttergesellschaft Allied Domecq gab dann 1996 die Schliessung bekannt. Doch seit 2004 ist sie zum Glück wieder in Produktion und gehörte seit der Übernahme durch Pernod Ricard im Jahre 2005 bis August 2008 zu diesem grossen Konzern. Doch nun hat Billy Walker und sein Konsortium von Benriach das Sagen. Den Besitzer wechselte angeblich für rund 15 Mio. Pfund. Bereits anfangs 2008 ging das Gerücht um, dass die Destillerie verkauft werden sollte. Seit diesem Besitzerwechsel geht es stetig bergauf und der Single Malt Whisky gehört heute mit zu den begehrtesten Marken auf dem Markt.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine