Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Neu

Bowmore 15 Years Sherry Cask Finish

Bowmore 15 Years Sherry Cask Finish Islay Single Malt Whisky mit 43 % Volumen in der 70 cl Flasche

Ein wundervoller Islay Whisky von Bowmore

Die dunkelste Versuchung

Der in einer anregenden Kombination aus Bourbon- und Sherryfässern gereifte 15 Jahre alte Bowmore 15 Year Old ‘Darkest verbrachte seine letzten drei Jahre in Oloroso-Sherryfässern, was ihm seine auch im Namen anklingende intensive dunkle Farbe und seinen mollig warmen Abgang verleiht.



Nur noch 2 auf Lager

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

65,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Bowmore 15 Years Sherry Cask Finish Islay Single Malt Whisky mit 43 % Volumen in der 70 cl Flasche

Ein wundervoller Islay Whisky von Bowmore

Die dunkelste Versuchung

Der in einer anregenden Kombination aus Bourbon- und Sherryfässern gereifte 15 Jahre alte Bowmore 15 Year Old ‘Darkest verbrachte seine letzten drei Jahre in Oloroso-Sherryfässern, was ihm seine auch im Namen anklingende intensive dunkle Farbe und seinen mollig warmen Abgang verleiht.

Charaktermerkmale

Optik: gebrannte Sienna

Duft: Bitterschokolade und Rosinen paaren sich mit der klassischen Bowmore Rauchigkeit

Nase: Ausgeprägte Duftaromen von dunkler Schokolade und Rosinen sowie wunderbare Aromen von Zedernholz und reichhaltigen Melassetoffees

Gaumen: Voluminöser, weicher Körper mit leichtem Torfrauch.

Nachklang: Schlussreifung in Sherryfässern - wärmend, weich und lang anhaltend, mit feinen Sherry-Noten.

Abfüller: Original
Inhalt: 70 cl
Vol.: 43 %
Bem.: Sherry Cask Finish



Die Brennerei - Geschichte 

Bowmore wurde 1779 von John P. Simpson gegründet. Wie viele Brennereien wurde auch bei Bowmore damals noch Landwirtschaft betrieben. Simpson nannte die Brennerei Bowmore, was im Gälischen grosses Riff bedeutet. Nach seinem Tod ging die Brennerei in die Hände einer deutschen Familie namens Mutter über. Sie modernisierten die Produktion und kauften auch ein Dampfschiff, das die Brennerei mit importierter Gerste und Kohle versorgte.

Die deutsche Familie betrieb die Brennerei bis 1925, als man sie an J.B. Sheriff and Co. verkaufte.

Während des Zweiten Weltkrieges war die Brennerei geschlossen und das Royal Air Force Coastal Command residierte in den Gebäuden, um den Krieg gegen die deutschen U Boote zu koordinieren. 1951 wurde die Firma Bowmore Morrison gegründet. 1994 kaufte schliesslich der japanische Suntory Konzern Bowmore, dem die Brennerei auch noch heute gehört.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine