Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Neu

Balvenie the Sweet Toast of American Oak 12 Jahre

Balvenie the Sweet Toast of American Oak 12 Jahre mit 43 % Volumen

The Stories The Stories erzählen die Geschichten, welche sich im Hintergrund bei The Balvenie abspielen. Geschichten zu den Schöpfern und ihren Experimenten - beim Rösten der Gerste, beim Ausbrennen der Fässer und beim Fassmanagement.

Süss & fruchtig Dies ist die Geschichte eines wunderbaren Whiskys, der seine Entstehung einer frischen Idee und bewährter Handwerkskunst verdankt. Der neu eingestellte Malt Master-Lehrling Kelsey McKechnie experimentierte mit zweifach getoasteten Virgin Oak Barrels aus der Kelvin Cooperage in Louisville, Kentucky, um einen fruchtigeren und süsseren The Balvenie herzustellen.
Nur noch 1 auf Lager

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

75,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Balvenie the Sweet Toast of American Oak 12 Jahre mit 43 % Volumen

The Stories The Stories erzählen die Geschichten, welche sich im Hintergrund bei The Balvenie abspielen. Geschichten zu den Schöpfern und ihren Experimenten - beim Rösten der Gerste, beim Ausbrennen der Fässer und beim Fassmanagement.
 
Süss & fruchtig Dies ist die Geschichte eines wunderbaren Whiskys, der seine Entstehung einer frischen Idee und bewährter Handwerkskunst verdankt. Der neu eingestellte Malt Master-Lehrling Kelsey McKechnie experimentierte mit zweifach getoasteten Virgin Oak Barrels aus der Kelvin Cooperage in Louisville, Kentucky, um einen fruchtigeren und süsseren The Balvenie herzustellen.  
 
Tasting Notes Nase:  Opulente Malznoten mit süssem Karamell, gefolgt von Zitrusnoten und eichiger Vanille, umrahmt von Eichenwürze, Ingweraromen und Zimt.
 
Geschmack:  Kandierte Orangen- und Zitronenzesten, Vanille-Toffee und Butterscotch, umspielt von Blütenhonig, geschmolzenem braunem Zucker und Eichenwürze.
 
Nachklang: Reichhaltig und malzig, mit sanften Wellen von Eichensüsse und dezenter Würze.

The Balvenie Destillerie

1892 wurde die Destillerie Balvenie von William Grants und seinen Söhnen gebaut und befindet sich noch heute, zusammen mit Glenfiddich und Kininvie, im Familienbesitz. Der Name geht zurück auf das New Balvenie Castle, ein ehemaliges Gutshaus, das als Steinlieferant für den Bau der Destillerie diente. Die Brennerei besitzt acht Stills mit der sogenannten Balvenie-Blase, einem Ballon zwischen dem Hals und der Brennblase.

Jahrhundert alte Handwerkskunst Seit ihrer Gründung hat sich in der The Balvenie-Destillerie nur wenig verändert. Die Single Malts werden bis heute auf traditionelle Art und Weise hergestellt, was diesen Whiskys ihren einzigartigen Geschmack verleiht. The Balvenie ist die einzige Brennerei, die noch immer ihre eigene Gerste anbaut, die traditionelle Tennenmälzerei anwendet und eine Kupferschmiede wie auch Küfer vor Ort hält – deshalb zählt The Balvenie noch heute zu den Malts mit dem höchsten Anteil an Handwerkskunst. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen David Stewart und den zur Brennerei gehörenden Küfern werden stets neue Arten von Holzfässern erzeugt. Jeder Whisky ist individuell in seinem Geschmack, jedoch sind alle reichhaltig, äusserst geschmeidig und werden von einem unverwechselbar honigsüssen Charakter gestützt.
 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine