Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Tokaji, Whisky, Champagner

Littlemill Original 2. Bottling 21 Jahre 47 %

Littlemill 2. Bottling Original 21 Jahre mit 47 % in der schwarzen Kiste.

Single Malt Whisky Schottland, Lowland
Seriie 2. Bottling Original
Stärke Vol: 47 % / 0.7 Liter Flasche

Verfügbarkeit: Auf Lager

520,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Littlemill 2. Bottling Original 21 Jahre mit 47 % in der schwarzen Kiste.

Single Malt Whisky Schottland,
Lowland Serie 2. Bottling
Original Stärke Volumen 47 % / 0.7 Liter Flasche
Limitierte Edition auf 4550 Flaschen weltweit

Nach dem erfolgreichen 1st Release des Littlemill 21yo aus dem Jahr 2013, steht mit dem 2nd Release nun die voraussichtlich letzte Originalabfüllung eines 21-jährigen Littlemill in den Startlöchern. Der Littlemill 21yo 2nd Edition wurde ohne Kältefiltrierung, ohne Zusatz von Farbstoffen und mit 47,0% Vol., wie sein Vorgänger in dekorativen schwarzen Dekantern abgefüllt.

Mit einer Auflage von lediglich 4.550 Flaschen ist diese Abfüllung bereits jetzt schon eine Rarität.

Aroma: fruchtig, nussig Geschmack: eine geschmackvolle Komposition aus Zitrone und Limette, Birnen, Litschi, Mandarine, Apricose, Honig und Sirup

Brennerei Littlemill - die Geschichte

Die Destillerie wurde auf dem Gelände einer alten Brauerei aus dem 14. Jahrhundert zwischen Glasgow und Dumbarton errichtet. Littlemill selbst wurde im Jahre 1772 gegründet und ist damit wohl die älteste Brennerei Schottlands. Die ersten Besitzurkunden stammen aus dem Jahr 1817. Die Destillerie wurde von Hector Henderson, welcher 1846 Caol Ila gründete, mitaufgebaut.

Eine Rundum-Erneuerung fand 1875 unter William Hay statt. Danach gab es unzählige Eigentümerwechsel. 1988 landete Littlemill schliesslich bei Gibson International, die die Brennerei 1992 stillegten. Als diese 1994 in Konkurs gingen, kam die Destillerie zusammen mit Glen Scotia zu Glen Catrine Bonded Warehouse, allerdings wurde die Produktion nicht wieder aufgenommen. 1996 wurde die Anlage in Teilen demontiert. Die Lizenz liegt bei der Littlemill Distillery Co.. Am 4. September 2004 wurden grosse Teile der Brennerei unwiederbringlich durch ein Feuer zerstört. Die Überreste fielen im Mai 2006 in sich zusammen.