Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Ileach Cask Islay 58 %

Ileach Cask Islay Fassabfüllung 58 % Volumen. Der Malz stammt vermutlich aus der Brennerei Lagavulin Spekulation vieler Whisky-Kenner und bietet ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis. Jim Murray schreibt: ein Torfbrocken im Glas.
Nur noch 1 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

75,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Ileach Cask Ialay Fassabfüllung 58 % Volumen.

Der Malz stammt vermutlich aus der Brennerei Lagavulin Spekulation vieler Whisky-Kenner und bietet ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis. Jim Murray schreibt: ein Torfbrocken im Glas. Flasche in einem schönen edlen Umkarton verpackt. 

Serie:            Verpackt in einem schönden edlen Umkarton
Fass-Typ:      Fass Batch Mischung aus mehreren Fässern
Stärke Vol:     58 % / 0.7 Liter Flasche
Produktion:    unlimitiert

Region:         Islay Schottland
Nase:           Torfsüsse, Röstaromen, Minze, Banane, fruchtig, wuchtig
Gaumen:      Torf, Jod, kraftvoll, süss - salzig
Abgang:        Phenolisch, vollmundig, und lange anhaltend
Empfehlung:  Zu Süssspeisen mit starken Gewürzen oder mit Tabak

 

Brennerei Lagavulin - die Geschichte

Bereits seit 1742 wurde am Standort der heutigen Brennerei an der Lagavulin Bay Whisky hergestellt. Die erste legale Brennerei wurde jedoch erst 1816 durch John Johnston gegründet, im folgenden Jahr kam eine weitere durch Archibald Campbell gegründete hinzu: Ardmore, nicht zu verwechseln mit der Brennerei Ardmore in Kennethmont, zu der keinerlei Bezug besteht. Nachdem beide Brennereien in den Besitz von Donald Johnston gerieten, wurden diese 1837 zur heutigen Brennerei Lagavulin zusammengelegt. 1927 kam die Destillerie zur Distillers Company Limited (DCL), die die operative Führung 1930 an ihre Tochter Scotish Malt Distillers (SMD) delegierte. Von 1908 bis 1960 gab es auf dem Gelände noch eine weitere Brennerei: Malt Mill von Peter Mackie. Heute befindet sich in ihrer Mälzerei das Besucherzentrum. Die Destillerie war in der Vergangenheit mehrfach für kurze Zeit stillgelegt: 1918, 1941 bis 1945 und 1952 bis 1953.