Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Glenlivet Single Malt Scotch Whisky 12 years old

Glenlivet Single Malt Scotch Whisky 12 years old in der 70 cl Flasche mit 40 % Volumen. Achtung hier handelt es sich um eine Rarität in einer speziellen Lederbox.
Nur noch 1 auf Lager

Verfügbarkeit: Auf Lager

80,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Glenlivet Single Malt Scotch Whisky 12 years old in der 70 cl Flasche mit 40 % Volumen.

Achtung hier handelt es sich um eine Rarität in einer speziellen Lederbox.

Der beliebte Glenlivet 12 Years ist ein leicht schmeckender Single Speyside Malt Whisky, der gleich beim ersten Eindruck seinen fruchtigen Charakter offenbart. Frischer Apfel paart sich mit einer Vanillenote und einem satten Malzaroma.

Der Glenlivet 12 Years ist trotz seiner grossen Popularität und der internationalen Verbreitung ein delikater Single Speyside Malt, der sich vor allem durch seine komplexe Struktur auszeichnet. Schon König George IV wusste, was er an seinem Glenlivet hatte, als er per Dekret veranlasste, dass man zu jedem königlichen Toast diesen Whisky verwenden sollte.

Mit jeder Menge Preisen ausgezeichnet, beeindruckt der Glenlivet 12 Years den Kenner mit dem Zusammenspiel aus kräftig malziger Süsse und einem leichten blumig-fruchtigen Aroma, das Assoziationen an einen lauen Sommernachmittag hervorruft.

Herkunft Schottland Single Malt, Speyside
Whisky Single Malt Scotch
Inhalt 70 cl
Volumen 40 %

Nosing:      frisch, geschlagenes Apfelholz, fruchtiges Aroma mit Spuren von Apfel, Birne, Vanille und Orangenschalen
Tasting:      abgerundet und weich, schmeckt nach Stachelbeeren und säuerlichem Obst sowie Karamell
Finish:        nussig-malzig, von mittlerer bis langer Dauer
Balance:    gut ausbalanciert zwischen fruchtiger Süsse auf der einen und einem
                  Vanillegeschmack mit Spuren von Sherry auf der anderen Seite

Zahlreiche Awards für Glenlivet

  • International Spirits Challenge (ISC) 2014: Gold; 2012: Gold; 2011: Silver 
  • International Wine and Spirit Competition 2012: Silver; 2011: Silver 
  • Spirit of Speyside Whisky Awards 2012: Winner (12 years and under) 
  • The Scotch Whisky Masters 2012: Gold ; 2011: Gold

Brennerei - die Geschichte

Im Hochmoor von Minmore liegt die Brennerei von Glenlivet, welche dafür bekannt ist seit 1823 die erste Brennerei mit einer Brennlizenz gewesen zu sein. Aufgrund dessen fügten viele andere Destillerien ihrem Namen Glenlivet als Zusatz zu.

Die Destillerie wurde von George Smith 1824 gegründet. Dieser war bei Tageslicht Farmer und des Nachts Schwarzbrenner. Nach Einführung des neuen Gesetzes 1824, war er auf diesem Gebiet der erste Schwarzbrenner, der eine Lizenz für das legale Brennen erwarb. Im Jahr 1880 erkauft sich die Familie die Exklusivrechte für den Namen Glenlivet. Die Destillerie blieb bis 1953 in Familienbesitz. 1977 wurde sie von Chivas Brothers Ltd. gekauft. Im Jahr 2001 ging dann Glenlivet zusammen mit anderen Destillerien und Marken an Pernod Ricard über.

Der Whisky von Glenlivet hatte schon immer einen ausserordentlich guten Ruf. So ist es nicht verwunderlich dass man die Region, wo er gebrannt wird lange Zeit Glenlivet nannte bevor sie Speyside getauft wurde.

Die Lage – Whiskyregion Highlands Speyside

Die Whiskyregion Speyside ist die zuletzt entstandene in Schottland und kann mit Recht als Land des Wassers bezeichnet werden. Die Flüsse der Speyside entspringen dem zentralen Hochland, den Highlands Midlands, und fließen in nördlicher Richtung in die Nordsee. Das leicht gegen das Meer abfallende Gelände, eignet sich ideal für den Anbau von Gerste. In der Speyside liegen bzw. lagen über 60 Destillerien. Deswegen ist diese Region bezüglich seiner Quantität, die grösste Malt-Whisky produzierende Gegend in ganz Schottland.

Im Hochland der Speyside liegen vier Destillerien, die berühmteste unter ihnen ist Glenlivet. Sie ist die grösste der Destillerien in diesem Nebental der Spey und dank ihrer Hanglage, in der Nähe des Zusammenflusses der beiden Flüsschen Avon und Livet, schon von weit her zu sehen.

Die Brennerei hat ihren Namen folglich von dem Tal, in dem sie liegt. Das Tal des Flusses Livet ist ein Seitental des Rivers Spey.

Besonderheiten der Destillerie

Beim Mälzen wird die Gerste in Wasser eingeweicht, bis sie zu keimen beginnt, danach wird sie erhitzt und getrocknet. In diesem Zustand wird die Geste als „Malt“ bezeichnet. Das besondere bei Glenlivet: beim Trocknungsprozess wird kein Torf verwendet, so dass der natürliche Duft und die Aromen der Gerste erhalten bleiben. Der moderne Maischbottich hilft zudem, das Maximum an Zucker aus der Stärke im Schrot zu gewinnen. Die Washbacks (Gärbottiche)  in der Brennerei sind aus Holz und nicht aus Edelstahl. Das Holz führt dazu, dass viele Aromen und Düfte in den Whisky gelangen. Die Grösse und die Form der Stills (Brennblasen), haben sich seit 150 Jahren nicht verändert.

Glenlivet Malts werden in einer Kombination von Fässern aus europäischer und amerikanischer Eiche gelagert, um jeden Ausdruck seine einzigartigen Eigenschaften zu geben.