Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Bruichladdich Octomore 7.1

Bruichladdich Octomore 7.1. 5 Jahre alt. Schottland Single Malt, Isle of Islay 70 cl Flasche mit 59.5 % Volumen. Bottling 2009 / 5 years old. American Oak Casks.

Herkunft Schottland Single Malt, Isle of Islay
Whisky Single Malt
Inhalt 70 cl

Verfügbarkeit: Auf Lager

160,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Bruichladdich Octomore 7.1. 5 Jahre alt. Schottland Single Malt, Isle of Islay 70 cl Flasche mit 59.5 % Volumen. Bottling 2009 / 5 years old. American Oak Casks.

Herkunft Schottland Single Malt, Isle of Islay
Whisky Single Malt
Inhalt 70cl
Volumen 59.5 %

Die siebte Ausgabe des Kultwhiskies aus der Bruichladdich Destillerie ist mit 208 ppm eine der stärksten getorften Whiskies der Welt. Trotz gigantischer Mengen an Torf besitzt er eine leichte, köstliche Vielschichtigkeit und verführerische Finesse. Trotz seines jungen Alters schmeckt der Octomore 7.1 erstaunlich reif. 

Octomore 7.1 folgt auf den Release von 6.1 und unterscheidet sich in Feinheiten und Nuancen von ppm (parts per million), Alkoholgehalt und verwendeten Fässern.

Tasting Notizen Jim McEwan

Farbe
: Sommersonne auf Hebridensand
Nase:  Zuerst Meeresbrise und Karamel, Zitronen Balsam und Pfeifentabak. Dann steigt langsam der Rauch in die Nase, feine aber klare Vanillenoten, Minze, Toffee, Sirup
            und Mandeln, gefolgt von Pfirsich, Birnensirup und Butterblume. Eine köstliche Symphonie.
Gaumen: Wow! Geschmeidig, süss - und dann rauchig. Sanft wie Satin und wärmend. Der Einfluss der amerikanischen Eiche ist in Einklang mit süssen Früchten. Ein
                Zusammenspiel von Vanille, Honig, Zitrus, Meeresbrise, Leder und geräucherten Muscheln, Herbstfarn und Crème brulée.
Abgang: Langsam verblasst die Süsse des Eichenholzes und das Salz dominiert ein letztes Mal, während sich sanfter Torfrauch ausbreitet und fast ewig lange liegenbleibt.

Nur wenige Flaschen erhältlich!


Die Whisky Brennerei

Bruichladdich liegt auf der Isle of Islay am westlichen Ufer von Loch Indaal. Ihr Whisky ist leichter und feiner als die extremeren Malts vom Südufer der Insel. Das liegt vor allem daran, daß, untypisch für Islay, ungetorftes Malz verwendet wird und das Wasser von der eigenen Quelle (Rhinns) nicht torfig ist. Die Destillerie hat eine lange Geschichte hinter sich, doch der bedeutendste Teil wird wohl momentan von Head Distiller Jim McEwan geschrieben. Innovativ und mit viel Liebe zum Detail schafft es Jim, zusammen mit seinen Mitarbeitern, immer wieder die Whiskywelt in Atem zu halten und neue Geniestreiche auf den Markt zu bringen.