Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Macallan Whisky Maker’s Edition 1930 Propeller Plane

Macallan Whisky Maker’s Edition 1930 Propeller Plane mit 42.8 % Volumen in der 70 cl Flasche

Der Macallan 1930 Propeller Plane ist ein süsser und fruchtiger Single Malt, der in von Bob Dalgarno ausgewählten Sherry- und Bourbonfässen reifte.

Er gehört zur Whisky Maker's Whisky Kollektion. Das Etikett ziert ein Flugzeug aus den 1930er Jahren, aufgenommen vom Künstler Nick Veasey als Röntgenbild.
Nur noch 4 auf Lager

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

150,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Macallan Whisky Maker’s Edition 1930 Propeller Plane mit 42.8 % Volumen in der 70 cl Flasche

Der Macallan 1930 Propeller Plane ist ein süsser und fruchtiger Single Malt, der in von Bob Dalgarno ausgewählten Sherry- und Bourbonfässen reifte.

Er gehört zur Whisky Maker's Whisky Kollektion. Das Etikett ziert ein Flugzeug aus den 1930er Jahren, aufgenommen vom Künstler Nick Veasey als Röntgenbild.

Tasting

Farbe: gold
Nase: zart, mit einem Hauch von Marmelade, gemahlenem Kaffee und süssen Gewürzen
Gaumen: harmonisch, mit einem Hauch von reifen Trauben, Marzipan und Süssholz
Finish: Schmelzend, mit Zimtnoten

Interessantes

Macallan verwendet für die Destillation Ihrer Malts, mit 3.900 Litern Fassungsvermögen, die kleinsten Spirit Stills der Speyside (Die Macallan Stills sind sogar auf der Rückseite der schottischen £10 Note abgebildet). Jedes Destillat erhält maximalen Kontakt mit dem Kupfer der 14 Brennblasen und nimmt so die charakteristische Fruchtfülle und Textur in sich auf. Nur 16 % der Destillate finden schlussendlich den Weg in die Fasslagerung.

Brennerei Macallan - die Geschichte

Am Ufer des Spey gelegen, war sie eine der ersten legalen Brennereien in Schottland: im Jahre 1824 bekam Alexander Reid die Brennlizenz. Als er 1847 starb, übernahm sein Sohn Alexander die Destillerie. Nach dessen Tod ging die Brennerei 1858 an James Shearer Priest und James Davidson, die diese 10 Jahre später an James Stuart, dem damals auch die Glen-Spey-Destillerie gehörte, veräusserten.

1882 wurde die Brennerei von Roderick Kemp erworben, dessen Familie das Unternehmen in den folgenden 100 Jahren erweiterte. Ab 1965 wurde die Zahl der Brennblasen deutlich erhöht: 1965 von 6 auf 12, 1974 auf 18 und 1975 auf 21. Im Jahr 1996 erwarb die Highland Distillers Ltd., zu der damals auch Bunnahabhain, Glenrothes und Highland Park gehörten und die ihrerseits 1999 von der Edrington Group gekauft wurde, die Brennerei.

Von jeher war The Macallan begehrt bei Blendmeistern, die ihn nach wie vor in ihren Blended Whiskys einsetzen. Als Single-Malt-Whisky in Flaschen trat er erstmals in den 1960er Jahren in Erscheinung, zunächst allerdings nur in der Whisky-Region Speyside. Erst 1980 wurde entschieden, The Macallan in grösserem Rahmen innerhalb Grossbritanniens auf den Markt zu bringen.

 

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine