Gold Delikatessen | Ungarische Spezialitaeten, Single Malt Whisky, Champagner

Johnnie Walker Blue Label Ghost and Rare Port Ellen

Johnnie Walker Blue Label Ghost and Rare Port Ellen

Hersteller Orignial
Flaschengrösse: 70 cl
Volumen 43.8 %

Johnnie Walker Blue Label Ghost und Rare Port Ellen ist die zweite in einer Reihe von Special Releases, die mit unersetzbaren Ghost Whiskys und anderen unglaublich seltenen Whiskys aus den Johnnie Walker Blue Label Reservaten hergestellt werden. Das Herzstück dieser limitierten Edition ist der begehrte Islay Single Malt Port Ellen - eine Geist-Destillerie, die 1983 ihre Türen schloss.

inkl. MWST | Verfügbarkeit: Auf Lager

350,00 CHF

Artikelbeschreibung

Details

Johnnie Walker Blue Label Ghost and Rare Port Ellen

Hersteller               Orignial
Flaschengrösse:    70 cl
Volumen                 43.8 %

Johnnie Walker Blue Label Ghost und Rare Port Ellen ist die zweite in einer Reihe von Special Releases, die mit unersetzbaren Ghost Whiskys und anderen unglaublich seltenen Whiskys aus den Johnnie Walker Blue Label Reservaten hergestellt werden. Das Herzstück dieser limitierten Edition ist der begehrte Islay Single Malt Port Ellen - eine Geist-Destillerie, die 1983 ihre Türen schloss.

Für Johnnie Walker Master Blender und Dr. Jim Beveridge ist die Serie Johnnie Walker Blue Label Ghost und Rare eine aufregende Erkundung des Geschmacks. Jim sagt: Diese Whiskys bieten einen faszinierenden Einblick in eine andere Welt und erkunden den einzigartigen, unnachahmlichen Charakter von Whiskys aus einer kleinen Anzahl ikonischer, geschlossener Destillerien, die jedem Tropfen Johnnie Walker Blue Label etwas Besonderes verleihen.

Bei der Herstellung von Johnnie Walker Blue Label Ghost und Rare Port Ellen kombinierte Jim die begehrten Ghost Whiskys aus Port Ellen, Caledonian und Carsebridge mit fünf unglaublich seltenen Malts aus Mortlach, Dailuaine, Cragganmore, Blair Athol und Oban.

Das Ergebnis ist ein Whisky mit cremiger Vanillesüsse und rollenden Wellen aus wachsartigen Zitrusfrüchten, reichem Malz und tropischen Früchten. All dies wird perfekt durch die unverkennbare maritime Rauchigkeit von Port Ellen, die einen langen und wärmenden Abgang vereint, perfekt ausgewogen.

Entdecken Sie unser Angebot an limitierten Whiskys.

Nase: dichte Vanillenoten, mit Honig, Malz, Zitrusfrüchten, Eiche, etwas Atlantiksalz und eine Spur Holzfeuerrauch.

Gaumen: präsente, dichte und cremig weiche Textur mit süssem Vanillegebäck, dichtem Fruchtspiel, maritimen Akzenten und rauchigen Noten.

Finish: langer, weicher und fruchtgetragener Rauch-Ausklang.

Unsere Empfehlung: Am besten serviert man ihn pur und geniesst ihn abwechselnd mit einem Schluck Eiswasser, um Schicht für Schicht die vollmundigen, malzigen und tropischen Fruchtaromen zu erleben

Besonderheit: Einzeln nummerierte Flaschen mit der Landkarte Schottlands, auf der
                       jede Destillerie dieses Blends verzeichnet ist.

Während über die Brennerei Port Ellen nichts mehr viel gesagt werden muss, ist die Brennerei Carsebridge hingegen nur den tief in die Whisky Materie Eingeweihten bekannt. Die Destillerie wurde 1799 in den Schottischen Lowlands gegründet und stellte alsbald ihre Produktion von Malt-Whiskys auf Grain Whiskys um. Die Brennerei gehörte anno 1877 zu den Gründungsmitgliedern von DCL (heute Diageo). Der Schlussstrich unter ihre Produktion wurde 1983 gezogen. Zu diesem Zeitpunkt standen die Brennblasen still und wurden sukzessive abgebaut. Letztendlich fiel das gesamte Gebäude im Jahr 1992 der Abrissbirne zum Opfer.

Der Caledonian Distillery in Edinburgh war im Laufe ihrer Geschichte auch kein Glück beschieden. 1855 als Grain Destilliery (damals noch unter dem Namen Edinburgh Distillery) gegründet diente die Brennerei als Lieferant für die Blending Industrie. Es gab eine Zeit, da galt die Caledonian als grösste Grain Destillerie Englands. 1884 wurde die Destillierie der Distillers Company Ltd. (DCL) einverleibt und arbeitete bis 1988 kontinuierlich weiter. Allerdings musste auch die Caledonian Distillery dem Einbruch des Whiskymarktes Tribut zollen und stellte Ende der Achtziger ihre Produktion ein. Letztendlich wurde Ende der Neunziger ein Teil der Produktionsanlagen abgerissen.

 

Johnnie Walker – Blended Scotch Whisky mit Geschichte

Johnnie Walker blickt auf eine über 200-jährige Blend Historie zurück. Während der Gründervater noch experimentierte, darf man heute das Blenden von Scotch Whisky als hohe Kunst und Wissenschaft bezeichnen. Der weltweit grösste Johnnie Walker Bestand an Single Grain und Single Malt Scotch Whisky bietet ein gigantisches Portfolio und beinhaltet Kostbarkeiten aus mittlerweile geschlossenen Distillerien, wie Port Ellen und Brora. In Obhut von Masterblender Jim Beveridge wird jedes Fass behutsam gelagert und geblendet. Er versteht das Handwerk des Blendens ausgezeichnet und findet die perfekte Balance, um die gleichbleibende Johnnie Walker Qualität zu sichern. Aber auch, um neue Johnnie Walker Abfüllungen zu kreieren. In der Limited Edition John Walker & Sons Private Collection 2014 zum Beispiel zeigt Jim Beveridge sein volles Können. Whiskys aus 29 erlesenen Fässern nutzte der Johnnie Walker Masterblender für die einmalige Abfüllung. Das Ergebnis ist ein atemberaubender Johnnie Walker. Er begeistert mit einem Aroma aus torfigem Islay Rauch, maritimen Island-Rauch und süssem Highland-Rauch.

Johnnie Walker Whisky – der meistverkaufte Scotch Whisky der Welt

Das unverkennbare Firmenlogo, der Striding Man repräsentiert bereits seit 1909 den Johnnie Walker Blended Scotch Whisky. Tom Browne, ein junger Illustrator, skizzierte bei einem Mittagessen mit Alexander und George einige Logo Vorschläge. Beide waren sofort vom Striding Man überzeugt. Das Logo mit dem spazierenden Dandy spiegelte den Zeitgeist, sowie die Dynamik von Johnnie Walker wieder und führte zu einem Imagewechsel. Aus dem Landjungen John Walker wurde ein kultivierter britischer Dandy. Zeitgleich wurde das Whiskysortiment nach den Farben der Etiketten benannt und der Johnnie Walker Red Label, sowie der Johnnie Walker Green Label starteten ihre Erfolgsgeschichte. Bereits 1920 war Johnnie Walker Whisky in 120 Ländern der Welt sehr beliebt. Heute ist Johnnie Walker der meistverkaufte Scotch Whisky der Welt. In den 90ern toppte Johnnie Walker den Werbeauftritt der Marke mit TV  und Werbespots, die mit dem unvergesslichen Slogan „Der Tag geht, Johnnie Walker kommt“ endeten.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Steuerklasse keine